SPD Waibstadt

 

Andreas Stoch: „Wir sehen eine Koalition aus SPD und Grünen als erreichbar an.“

Veröffentlicht in Pressemitteilungen

Der SPD-Landes- und Fraktionsvorsitzende Andreas Stoch erklärt zu den neuen Umfragewerten des SWR:

„Die neuesten Umfragezahlen sind nahezu unverändert. Dies zeigt aus meiner Sicht, dass die meisten Menschen im Moment mit der Bewältigung der Corona-Krise beschäftigt sind und damit andere Sorgen haben als die nächste Landtagswahl. Die Zahlen sind ein Beleg dafür, dass die Grünen voraussichtlich auch den nächsten Ministerpräsidenten stellen werden. Die entscheidende Frage ist jetzt, mit wem ein neues Regierungsbündnis geschlossen wird, denn eine neue Regierung ist dringend notwendig. Wir sehen eine Koalition aus SPD und Grünen als erreichbar an. Eine Ampel-Koalition hätte nach den vorliegenden Zahlen bereits jetzt eine deutliche Mehrheit.“

Die Umfragewerte zeigen im Vergleich zu früheren Ergebnissen deutliche Einbuße in der Zufriedenheit mit dem Management der Corona-Krise durch die Landesregierung. „Dass eine neue Regierung notwendig ist, zeigt auch der starke Rückgang der Zufriedenheit mit dem Krisenmanagement der Grün-Schwarzen Regierung. Das schlechte Krisenmanagement durch widersprüchliche und späte Verordnungen, aber auch das Chaos an den Schulen und im Bildungsbereich - wie zum Beispiel der Streit um die Weihnachtsferien - gefährden die Akzeptanz der Corona-Maßnahmen, die gerade jetzt für den Zusammenhalt der Gesellschaft besonders wichtig ist“, so Andreas Stoch.

 

Homepage SPD Baden-Württemberg